Derby Time
24.09.16
Derby gegen die Nachbarn aus Hohenlinden

Auf Grund schlechter Terminierung dauerte es bis zum offiziellen 5. Spieltag der Kreisliga-Saison, ehe der FCF sein erstes Heimspiel austragen darf. Nun ist es endlich so weit. Und zum Aufakt gibt es ein mit Spannung erwartetes Derby gegen die Nachbarn aus Hohenlinden. Unser letztjähriger Mitaufsteiger ist mit 4 Punkten aus 4 Spielen passabel in die Saison gekommen. Mit 1 Punkt, dafür aber auch 2 Partien weniger auf dem Buckel stehen unsere Falken da. Ein Heim-Dreier heute und wir könnten gleichziehen mit Herlin. Dafür werden die Jungs alles geben auf dem Spielfeld! Wenn sie spielen wie zuletzt in Zamdorf, dann stehen die Chancen auf einen Sieg gut. Hohenlinden wird seinerseits alles rein werfen, um Falke die Punkte streitig zu machen.

Es wird heiß hergehen im Derby. Beide Teams haben vergangene Saison ihre Qualität unter Beweis gestellt. In der neuen Liga treffen sie nun wieder aufeinander. Wer das nicht verpassen will, sollte heute um 13:00 Uhr in den Sportpark Markt Schwaben kommen und kann dort unsere Falken zum Sieg peitschen!

Im Anschluss steht gleich das nächste Derby an. Um 15:15 Uhr empfangen dann nämlich unsere kleinen Falken den TSV Pliening-Landsham. Nachdem die Falken vergangene Woche eine bittere Pleite gegen Ligaprimus Zorneding hinnehmen mussten, gilt es heute, den Anschluss nach oben nicht noch weiter zu vergrößern. Ein Sieg gegen Pliening ist die klare Devise.

Wir freuen uns auf zwei spannende Derbys. Kommt und unterstützt beide Teams des FC Falke!

Nachruf
20.09.16
Der FC Falke trauert um sein Mitglied, Martin Kressierer  *01.01.1941  †16.09.2016

Martin fing erst im Alter von 30 Jahren zum Fußball spielen an und blieb aber dann bis in die Ehrenliga dem FC Falke aktiv erhalten und langjähriges Fördermitglied.

Jeder der am Fußballplatz dem FC Falke Markt Schwaben die Daumen drückt, wird relativ rasch feststellen, dass er uns abgeht. Martin hat sich aktiv um beide Mannschaften bemüht und immer versucht, alle zu motivieren. Brauchte der Verein ein paar Mark mehr, Martl war der erste der sofort einen Obolus bereitstellte. Es gab keinen Sieg, wo er nicht schnurstracks zum jeweiligen Wirt lief um der siegeshungrigen Mannschaft, die „Maß“ zu bringen oder auch sein stetiges Bemühen, jeglichen Falkenfan gesundheitlich zu beraten, wird uns unvergesslich bleiben. Wenn es im Winter notwendig war, den Platz für den Spielbetrieb mit der Schneeschaufel zu räumen, Martl war der erste und der letzte mit der Schaufel am Platz Es schmerzt, wenn uns nahestehende Persönlichkeiten verlassen. Den Angehörigen gebührt unser aufrichtiges Beileid und Dank an unseren lieben Martin, für sein engagiertes Wirken. Anlässlich dieses traurigen Ereignisses, werden die Mannschaften im Trauerflor an diesem Wochenende auflaufen.

In tiefer Anteilnahme, Gedanken und Verbundenheit

Die Vorstandschaft

Falke trauert um langjährigen Fan (von unserer Facebook Seite)

Im Alter von 75 Jahren ist unser treuer und langjähriger Fan, Martin Kressierer, am vergangenen Freitag von uns gegangen.

Martl, wie er bei uns Falken besser bekannt war, ist ein stets aufgeschlossener Mensch gewesen. Mit seinen nie enden wollenden Geschichten hatte er jederzeit was zu sagen. Es gibt viele Anekdoten, die unseren Martl beschreiben könnten, doch dann würden wir heute nicht mehr fertig werden. Auf seine Art und Weise war Martl ein herzensguter, liebevoller und außergewöhnlicher Mensch. Bei Wind und Wetter hielt er seinen Falken die Stange und kam zu nahezu jedem Spiel. Auch nach dem negativen Höhepunkt vor zwei Jahren war Martl einer der Fans, der weiterhin zu seinem FCF stand - mit Herz und Seele.

Es wird anders sein. Einen FC Falke ohne Martl kennt niemand. Er war immer da. Wir werden ihn vermissen, auf und neben dem Platz. Für immer werden seinen Anfeuerungsversuche von außerhalb des Spielfeldes in unserer Erinnerung bleiben. "Vorwärts" und "Sechzehnereck" gehörten zu seinen liebsten Rufen.

Im Namen des Vereins, der beiden Mannschaften, des Vorstands und allen weiteren Unterstützern des FC Falke sprechen wir Familie, Angehörigen und Freunden von Martin "Martl" Kressierer unser tiefstes Mitgefühl aus. Wir wünschen allen Betroffenen viel Kraft in dieser schweren Zeit!

"Mach es gut, Martl. Wir werden Dich vermissen!"

Dein FC Falke

Erster Kreisliga Punkt
18.0916
Beim SV Zamdorf holte sich der FC Falke am Sonntag den ersten Kreisligapunkt. Für Trainer Alexander Schmidbauer war es ein sehr positiver Auftritt.

Die äußeren Gegebenheiten waren hingegen nicht ganz nach seinem Geschmack. Auf einem „schnellen und sehr schmalen Kunstrasen“ entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. Beide Teams hätten laut Schmidbauer diszipliniert verschoben und ein starkes Zweikampfverhalten gezeigt.

Die ersten richtigen Chancen kamen allerdings erst nach der Pause. Georg Holley und Alexander Huber trafen jeweils die Latte. Letzterer stand nochmals Mittelpunkt: Er fing einen SVZ-Querpass ab, und lief, begleitet von Stürmerkollege Sebastian Rieger, auf den letzten Verteidiger zu. Technisch fein ging er an ihm vorbei. Doch beim finalen Zuspiel zum freistehenden Rieger rutschte ihm der Ball über den Schlappen – Schmidbauer hatte seine Mannschaft schon in Führung gesehen (80.).

Das Anrennen hinterließ seine Spuren: völlig entkräftet vergab Florian Niederdorf nach einem Sprint noch eine Chance im Eins-gegen-eins mit Zamdorf-Keeper Felix Wiedmeyer (89.). Auch bei seinen Abwehrkollegen ließen die Kräfte nach: Bei der SVZ-Doppelchance in der Nachspielzeit war zuerst Falke-Schlussmann Fabian Hilse in höchster Not zur Stelle, und dann der Abschluss zu ungenau. Schmidbauer war trotz, oder gerade wegen der Punkteteilung zufrieden: „Wir haben das heute sehr, sehr gut gemacht.“  

Markt Schwaben: Hilse, Biendl (54. Giannantonio-Tillmann), Hieber, Maier, Speicher, Holley, Niederdorf, Huber, Rieger (90. Watandoost), Mrowczynski, Eicher (90. Kistler).

Text: Johannes Piller

Quelle: http:http://www.fussball-vorort.de/verein/fc-falke-markt-schwaben/mannschaft/herren/artikel/falke-markt-schwaben-verdient-sich-ersten-kreisliga-punkt/53/607/173628

Testspiel gegen TSV 1860 München U19
Junglöwen zu Gast im Sportpark

Am spielfreien Kreisligawochenende haben die Falken einen besonderen Testspielgegner zu Gast: Die U19-Junioren des TSV 1860 München.

Hobbyfußballer gegen angehende Profis - Gute Voraussetzungen für ein unterhaltsames Fußballspiel. So sieht es auch Falkesprecher und Sechzig - Jugendtrainer Michael Hieber: "Ich erwarte schon einen interessanten Vergleich. Hochklassiger Jugendfußball trifft ja auf einen starken Kreisligaaufsteiger, der richtig gut kicken kann."

Seine Prognose fällt zwiegespalten aus: "Als Spieler des FC Falke erhoffe ich mir natürlich einen positiven Effekt nach der Pleite gegen den SVN, um gestärkt ins Derby (Freitag 09.09. 19:45 beim SV Anzing) zu gehen. Als Trainer des TSV erhoffe ich mir natürlich auch ein Erfolgserlebnis für die U19, nachdem sie auch nicht gut in die Bundesliga gestartet sind." - Das Team von Trainer Josef Steinberger konnte nach drei Niederlagen zu Beginn der U19-Bundesliga Süd/Südwest am Wochenende gegen die A-Jugend des 1.FC Nürnberg erstmals punkten.

Hieber selbst wird nicht mit von der Partie sein, er weilt mit seiner U13 noch im Trainingslager in Österreich. Sein Wunschergebnis? - "Ein sehenswertes Unentschieden mit dem beide Seiten zufrieden sind!"

Ob die beiden Mannschaften wirklich ebenbürtig sind muss sich noch zeigen Anpfiff ist am Freitagabend um 18:00 Uhr. Der FC Falke freut sich über jeden Besucher im Sportpark!

Im Anschluss empfängt um 20:00 Uhr die Reservemannschaft den TSV Oberpframmern III zum 2.Spieltag in der C-Klasse 6.

Punktspielstart
18.08.16

Saisonauftakt!

Der Ball rollt wieder. Zum ersten Spiel der neuen Saison treten beide Falketeams auswärts an.

Die Spiele:

DatumUhrzeitHeimGastErgebnis
28.08.201612:45 UhrATSV KirchseeonFC Falke II1:1
28.08.201614:30 UhrSVN MünchenFC Falke I4:1

Die zweite Mannschaft eröffnet ihre zweite Saison in der C-Klasse 6 mit dem Landkreisduell beim ATSV Kirchseeon. In der vergangenen Saison konnten die kleinen Falken beide Duelle für sich entscheiden, doch auch in diesem Jahr dürfte der ATSV ein Wörtchen um den Aufstieg mitzureden haben.

Auch die erste Mannschaft bekommt es zum Auftakt mit einem starken Gegner zu tun. In München wartet mit dem SVN der Fünftplatzierte der vergangenen Kreisligasaison, der sich - zumindest quantitativ - in diesem Sommer nochmals verstärkt hat.

Coach Alex Schmidbauer wird das Team nach seinen schweren Kopfverletzungen wieder an der Seitenlinie unterstützen. Auf dem Feld fehlen hingegen urlaubsbedingt unter anderem Alexander Mrowczynski und Georg Holley, mit dabei sind dafür die Neuzugänge Ludwig Kistler und Florian Niederdorf (beide VfB Forstinning), Mahdi Watandoost und Arianit Krasniqi (beide eigene Jugend), sowie Benedikt (SC Baldham-Vaterstetten) und Patrick Hödl (Rückkehr nach Auflandsaufenthalt)

Vorbereitung
18.08.16

Vorbereitungsspiele (Änderungen vorbehalten):

DatumUhrzeitHeimGastErgebnis
26.07.201620:00 UhrFC Falke ISV Wörth0:1
31.07.201615:00 UhrFC LengdorfFC Falke I4:1
06.08.201614:00 UhrFC Falke IITSV Moosach II2:0
06.08.201617:30 UhrSC Kirchheim IIFC Falke I1:8
11.08.201619:30 UhrSV Hohenlinden IIFC Falke II3:3
13.08.201617:00 UhrFC Falke IFC Parsdorf0:2
17.08.201620:00 UhrFC Falke ISV Riedmoos3:1
21.08.201612:30 UhrFC Falke IIFC Medina München3:1
24.08.201620:00 UhrFC Falke ISC Baldham-Vaterstetten II2:2

Ältere News Beiträge (hier klicken)