TSV Hohenbrunn - FC Falke 0:0
02.09.2018
0:0 in Hohenbrunn - Falken bleiben Remiskönige

Im zweiten Spiel gab es das zweite Unentschieden. Bei extrem heimstarken Hohenbrunnern stand am Ende ein leistungsgerechtes 0:0.

Man merkte den Falken an, dass sie auf Wiedergutmachung aus waren. Wenige Monate zuvor gab es in einer brenzligen Situation eine 0:5-Schlappe beim TSV. Die Rot-Weißen wollten auf dem kleinen Kunstrasen nicht dieselben Fehler wie vergangene Saison machen. Es entwickelte sich von Beginn an eine von langen Bällen und Zeikämpfen geprägte Partie. Die erste große Chance ergab sich für die Hausherren, konnte in letzter Sekunde von der FC-Defensive aber noch entschärft werden (11.). Auf der Gegenseite kamen Roß und Lehrmann zum Abschluss, richtig gefährlich wurde es für den TSV-Schlussmann allerdings nicht (24., 36.). Alles in allem hatten die Hohenbrunner mehr Spielanteile bekamen ihre Angriffe aber nicht zu Ende gespielt. Bei den Gästen sah es ähnlich aus. Auf Sicherheit bedacht, fehlte der letzte Zug im Spiel nach vorne.

Der zweite Durchgang begann verhalten, nahm in den letzten 20 Minuten dann nochmal Fahrt auf. Nach einem gut gespielten Konter tauchten gleich zwei TSV-Angreifer frei vor Silbersack auf, doch die Chance wurde kläglich vergeben. "Die zwei können sich den Ball noch zwei Mal zuspielen, so frei standen die vor mir. Stattdessen nehmen sie sich gegenseitig den Ball weg", schmunzelte FC-Goalie Silbersack nach dem Spiel. "Hohenbrunn hatte zwei, drei gute Schussmöglichkeiten, aber ich musste nicht einen einzigen Ball wirklich halten", so der Schlussmann weiter. Brenzlig hätte es für den Torwart werden können, als Michi Walther einen TSV-Angreifer im Strafraum zu Fall brachte, doch die Pfeife blieb stumm. "Da kann man schon Elfmeter geben", meinte auch FC-Coach Schmidbauer nach dem Spiel. Die beiden letzten Möglichkeiten gehörten dann den Gästen. Einen von Schmidbauer getretener Freistoß verpasste Alex Huber nur um Haaresbreite. "Wenn ich da ran komme, schepperts. Da muss ich einfach hinkommen", sprach ein unzufriedender FC-Kapitän über die Szene. Den Abschluss der Partie bildete eine Elfmetersituation pro Falke. Bujar Dobra wurde klar gelegt, doch die Pfeife blieb erneut stumm. "Klassische Konzessionsentscheidung. Er pfeift hüben nicht, also drüben ebenfalls nicht. Selbst die Hohenbrunner Zuschauer raunten bei der Szene, weil jeder den Schlag gehört hat außer dem Schiedsrichter. Ansonsten hat er super gepfiffen, von daher sind wir ihm nicht böse, auch wenn das der Nackenschlag für den TSV zum Ende gewesen wäre", resümierte Schmidbauer. So blieb es bei einem hart geführten, aber fairen 0:0.

Kommenden Samstag empfangen die Falken den TSV Grasbrunn. Bisher ließen die Grasbrunner wenig anbrennen. Sechs Punkte aus zwei Spielen sind eine klare Ansage. Es wird daher ein heißer Tanz für die Falken im Heimspiel gegen Grasbrunn. Anpfiff ist wie immer um 14:00 Uhr.

SV Bruck II - FC Falke II 1:4
02.09.18
Kleine Falken fahren nächsten Sieg in Bruck ein

In einer über weite Strecken dominanten Partie gewannen die Falken am Ende verdient mit 4:1 beim SV Bruck 2. Torschützen beim zweiten Sieg im zweiten Spiel waren Lukas Aschenbrenner, Alex Lauber (2) und Chockchai Chaemchun.

Von Beginn an spielten die Falken druckvoll nach vorne. Die logische Konsequenz war das 1:0 durch Lukas Aschenbrenner in der 14. Spielminute. Mit der Führung im Rücken wurde der FCF fahriger und so kam die Heimelf aus Bruck zum 1:1-Ausgleich (36.). Alex Lauber brachte seinen Farben kurz vor der Halbzeit erneut in Front (43.).

Im zweiten Durchgang verwalteten die Falken das Ergebnis lange Zeit ohne hinten viel anbrennen zu lassen. Die Brucker warfen in der Schlussphase alles nach vorne. Die sich daraus bietenden Räume nutzten die Falken eiskalt aus. Alex Lauber mit seinem zweiten Treffer des Tages (82.) und Chockchai Chaemchun, der sein erstes Tor im Trikot der Rot-Weißen erzielte (90.), sorgten für den letztendlich klaren 4:1-Auswärtserfolg.

FC-Kapitän Andi Finger zum Spiel:
"Das waren zwei souveräne Siege zum Start. Darauf lässt sich aufbauen. Wir sind gut drauf und haben Bock als Team zu wachsen und zu spielen. Ich bin jetzt mega heiß aufs Derby gegen Poing am Samstag. Da wollen wir den nächsten Dreier einfahren."

FC Falke - SC Kirchheim 2 1:1
25.08.2018
Falke startet mit 1:1 im Heimspiel gegen Kirchheim 2

Nach 90 Minuten stand am vergangenen Samstag zum Auftakt "nur" ein Punkt gegen die Reserve des SC Kirchheim. Nach Pausenrückstand kamen die Falken zurück und verdienten sich den Punkt.

Die ersten Minuten der neuen Saison starteten nicht gut für den FC Falke. Kirchheim war besser im Spiel, aber Falke überstand die Minuten ohne Gegentor. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel. Kirchheim ging nach einem Abstimmungsfehler mit einer 1:0-Führung in die Kabine.

Im zweiten Durchgang stellten die Falken um, das Spiel blieb aber erstmal ausgeglichen. Der Ausgleich durch Sebastian Roß war nicht unverdient, kam dennoch aus dem Nichts (65.). Im Anschluss gehörten die letzten 25 Minuten eindeutig den Hausherren. Benedikt Hödl scheiterte mehrfach am Torwart (69., 77.). Beide Teams spielten mit offenem Visier, es blieb letztendlich beim 1:1 Unentschieden.

Abwehrrecke Patrick Hödl zum Spiel:
"Wir haben nicht gut angefangen, aber wir haben wenig zugelassen. Das Gegentor war schwach verteidigt und her geschenkt. Wir haben lange gebraucht, um uns davon zu erholen. Wir hatten einmal Glück, dass wir nicht 0:2 in Rückstand geraten, nach dem Ausgleich waren wir dann drauf und dran das Spiel zu drehen. Dass wir nicht drei Punkte mitnehmen, ist sehr bitter, weil wir am Ende extrem gedrückt haben. So ein Spiel müssen wir gewinnen, da brauchen wir nicht drum herum reden."

Falke-Coach Alex Schmidbauer zum ersten Punktspiel:
"Heute hat einiges noch nicht so ganz gepasst. Wir sind super zurückgekommen und haben uns den Punkt mehr als verdient. Am Ende wollte der Ball nicht rein. Den Sieg müssen wir erzwingen, das haben wir nicht geschafft. Insgesamt war die Leistung okay, aber nicht gut genug. Wir müssen unsere Chancen einfach besser verwerten."

Nächsten Sonntag können die Falken in Hohenbrunn den nächsten Anlauf zum ersten Saisondreier starten.

Vorbereitung 2018/19
10.08.17

Die Vorbereitung läuft!

Vorbereitungsspiele (Änderungen vorbehalten):

DatumUhrzeitHeimGastErgebnis
29.07.201817:00 UhrESV FreimannFC Falke I1:1
01.08.201819:30 UhrTSV Moosburg / NeustadtFC Falke I4:0
03.08.201820:00 UhrFC Moosinning IIFC Falke I5:1
05.08.201815:00 UhrSV Anzing IIFC Falke II0:1
12.08.201810:30 UhrSV SchlösselgartenFC Falke II2:3
12.08.201815:00 UhrTSV München-OstFC Falke I2:1
18.08.201813:00 UhrSV Günding IIFC Falke I2:4
22.08.201819:30 UhrSV Türk GarchingFC Falke I1:3
Inhalte der Saison 2017/2018
Inhalte der Saison 2017/2018 befinden sich im Archiv.