Derby gegen Hohenlinden (Bericht Merkur 26.09.2022, 09:45 Uhr)
Markt Schwaben deklassiert SVH im Derby - Nach 15 Minuten "war das Spiel eigentlich schon zu Ende"

In der Kreisklasse 6 gewinnt die SG Markt Schwaben deutlich im Lokalderby beim SV Hohenlinden. Die Gäste haben einen Traumstart.

Hohenlinden - Wer auf Derbystimmung, rassige Zweikämpfe und Spannung bis zum Schlusspfiff gehofft hatte, durfte beim Lokalderby zwischen dem SV Hohenlinden und der SG Markt Schwaben getrost nach 15 gespielten Minuten wieder den Heimweg oder den Gang zur Wiesn antreten. "Da war das Spiel eigentlich schon zu Ende," beklagte Hohenlindens Trainer Emilio Montalto bei seiner Spielanalyse.

Die Fans blieben natürlich trotzdem in der Mehrzahl bis zum bitteren Ende für den SVH dabei und sahen aus Sicht der Heimelf eine desaströse 0:5-Pleite. Immerhin traf hier der Absteiger aus der Kreisliga auf den Aufsteiger aus der A-Klasse, doch die Vorzeichen kehrten sich im Lauf der Partie komplett um. In die Füße spielte den Gästen aus dem nahen Markt Schwaben natürlich auch die frühe Führung. In der achten Spielminute fand Lukas Brandt mit einem Eckstoß seinen ungestört einköpfenden Mitspieler Florian Niederdorf. Der Vorbereiter des ersten Treffers schrieb sich beim 0:2 gleich wieder in die Scorerliste ein, diesmal als Torschütze mit einem Distanztreffer (20.).

Manuel Mughetto und Alex Muzzilo vergeben Chancen zur Führung - SV Hohenlinden gibt sich aber trotz des Spielstandes kämpferisch

Und auch beim dritten Gegentreffer wirkte Hohenlindens Defensive nur bedingt abwehrbereit: Nach einem Pass von Gero Haase in den Hohenlindener Strafraum traf mit Sebastian Beck ein Drittel des Becktrios zum 0:3 für die Gäste (34.). Vielleicht hätte die Kreisklasse-Partie aber auch eine komplett andere Wendung genommen, wenn die in den letzten Spielen durchaus passabel aufgetretene Heimelf etwas Kapital aus ihren Chancen geschlagen hätte. Doch Manuel Mughetto und Alex Muzzilo versäumten bei ihren Alleingängen auf das Markt Schwabener Gehäuse die mögliche Führung und später den eventuell für Spannung sorgenden Anschlusstreffer.

Im zweiten Durchgang bemühte sich der SVH weiter tapfer um ein Erfolgserlebnis, das jedoch Manuel Mughetto nach einem Solo über die rechte Seite sowie Muzillo mit einem Kopfballversuch versagt blieb. Spätestens mit dem 0:4 (74.) war die Messe gelesen. Nach einem wild im Strafraum herumflippernden Ball, wehrte Herlins bedauernswerter Schlussmann Valentin Katterloher mit einem Reflex noch einmal ab, doch Alexander Dremel schloss schließlich erfolgreich ab. Als Zugabe setzten die Gäste noch das 0:5 durch Quirin Lerch nach einem ungestörten Konter und Vorlage von Dremel drauf (87.). (arl)

SVH: Katterloher, Ittlinger, Bauer, Kaygisiz A. + Y., Oceanu, Ficklscherer St., Muzzillo, Prünster, Baum M., Mughetto Manuel+Marco, Benzel, Yayla.

Markt Schwaben: Silbersack, Giannantonio-Tillmann, Haase, Wasser, Maier, Beck O+C+S, Kieliszek, Brandt, Niederdorf, Aschenbrenner, Blechinger, Dremel, Lerch, Meier.

Quelle: https://www.merkur.de/sport/amateur-fussball/landkreis-ebersberg/sg-bsg-markt-schwaben-sv-hohenlinden-kreisklasse-6-muenchen-kreis-ebersberg-derby-91812248.html

Bilder vom letzten Spiel
Bilder vom letzten Spiel: Bilder 1. Mannschaft.
Inhalte der Saison 2021/2022
Inhalte der Saison 2021/2022 befinden sich im Archiv.